Ihr Partner für besondere Reiseideen!

CORSO Reisebericht Aktivurlaub auf Korsika

Aktivurlaub auf Korsika

Regina Vierlinger war im Sommer 2021 auf Korsika, der Insel der Schönheit, unterwegs. Reich an Eindrücken und Erinnerungen erzählt sie nachstehend von ihren Reise-Highlights:

Oft reist man viele Stunden um den Globus und vergisst manchmal, dass das Gute so nahe liegt. So erging es mir heuer mit der Insel Korsika. Nur eineinhalb Flugstunden von Wien entfernt landet man in Calvi und schon wird man von einem Duft von Rosmarin, Lavendel und Myrte empfangen.

Im Hintergrund des Flughafens erheben sich schroffe Bergspitzen und nach einer kurzen Transferzeit von gerade einmal 10 Minuten ist man auch schon in der Bucht von Calvi angelangt.

 

 

Korsika ©Rhomberg Reisen

© Rhomberg Reisen

Hotel La Caravelle

Ich habe diesmal das kleine Mittelklasse Hotel „La Caravelle“ gewählt. Dieses beliebte Hotel besticht durch seinen südländischen Flair und seine unmittelbare Lage am Strand. Die Nähe des Ortes Calvi ist besonders bei Paaren sehr beliebt. Die Zimmer sind um einen kleinen mediterranen Garten angelegt und verfügen mehrheitlich über einen Balkon, Superiorzimmer auch mit Blick auf das Meer. Die obligatorische Halbpension besteht aus Frühstück in Buffetform und einem 3gängigen Abendessen, die auf der Hotelterrasse eingenommen wird. Die Menüs sind abwechslungsreich und bieten eine Vielfalt der mediterranen Küche. Das Personal ist sehr aufmerksam und versucht immer, allen Wünschen der Gäste gerecht zu werden. Vom Balkon bietet sich ein traumhafter Ausblick auf die Citadelle und auf den Hafen von Calvi, sowie auf die schöne feinsandige Bucht mit kristallklarem Wasser. 

 

 

Korsika ©Rhomberg Reisen

© Rhomberg Reisen

Ausflüge in die Umgebung

Obwohl schon Ende September, waren die Tagestemperaturen noch bei angenehmen 27 Grad und das Meer bei 23 Grad noch immer zum Schwimmen geeignet. Aber Korsika hat noch viel mehr als traumhafte Strände und einsame Buchten zu bieten. Besonders Wanderer, Mountainbiker aber auch Bergsteiger finden hier ein Paradies an unzähligen Möglichkeiten. Gut ausgebildete Wanderguides bieten viele geführte Touren in allen Schwierigkeitsgraden an. Festes Schuhwerk ist aber Voraussetzung.

Auch jene die nicht unbedingt immer so hoch hinaus wollen, finden auf Korsika viele reizvolle Ausflugsziele. Zum Beispiel ein Ausflug in die alte Hauptstadt Corte ist nicht nur seiner Geschichte wegen einen Besuch wert, sondern auch aufgrund der wunderbaren Lage in den Bergen, im Zentrum Korsikas gelegen ist Corte ein lohnendes Ziel. Heute auch eine Stadt der Studenten, hier befindet sich die einzige Universität von Korsika. Von Corte aus geht es dann weiter mit der Bahn über zahlreiche Brücken und durch imposante Schluchten nach Vizzavona. Nach einer gemütlichen einstündigen Wanderung durch einen schattigen Wald gelangt man dann zu den Cascades des Anglais. Auf der Rückfahrt nach Calvi werfen wir noch einen Blick auf die von Gustave Eiffel konzipierte Brücke über dem Vecchio.

 

 

CORSO Reisen Reisebericht Insel Korsika

© Regina Vierlinger

Kulinarische Genüsse

All jene die es etwas gemütlicher angehen wollen, fahren mit dem Bummelzug zwischen Calvi und Ile Rousse, der diese beiden Städtchen mit zahlreichen Haltestellen an wunderschönen kleinen Buchten verbindet. Eine Haltestelle befindet sich direkt vor dem Hotel La Caravelle.

Korsika hat grundsätzlich kulinarisch viel zu bieten, angefangen von der korsischen Bouillabaisse bis zum Wildschweinragout. Auch Weinfreunde kommen bei der Vielfalt der korsischen Weine auf Ihre Kosten. Restaurantempfehlung in Ile Rousse: Restaurant L`Escale, gehobene mediterrane Küche mit Fisch und Meeresfrüchten. Schöne Terrasse mit Blick aufs Meer. Reservierung erforderlich.

 

 

Korsika in Bildern

You don't have permission to register