CORSO - Logo

Ecuador

Ein Reisebericht von Heinz Tschannett,
Geschäftsführer von CORSO Reisen.

Ein Land der kulturellen und klimatischen Gegensätze, ein Juwel der Naturschönheit und die Straße der Vulkane – die Mitte der Erde.

Auszug aus meinem Tagebuch:
Jetzt bin ich schon fast 3 Wochen unterwegs in Ecuador. Die Zeit rast und doch steht sie. Sie ist dicht gefüllt von außergewöhnlicher Naturschönheit, dicken Erden mit fruchtbaren Kakao und Kaffeeplantagen, unbekannten Maissorten, einer gänzlich fremden Kultur, die einer Mischung vieler Hautfarben und unterschiedlichen Kulturen entsprungen ist. Bestimmt von verwegen unterschiedlichen Klimazonen, die dem Menschen und deren Umgebung, je nach dem, eine total andersartige Lebensform geradezu aufzwingen. Täglich, stündlich, zu jedem Wimpernschlag und das Alles wird immer wieder von allen nur möglichen und auch manchmal beinahe unmöglichen Eindrücken überholt, überrollt und wenn es nur ein Drücken einer Hand oder ein schnell erhaschter Blick ist.

Ich kreise, auf und ab zwischen heißen, feuchten 250 Metern in Amazonien und kalten 4.100 unter den Gletschern der höchsten Gipfel. Wie ein Kondor. So fühle ich mich, als ich am Stahlseil, mit Brustkorb und Füssen angehängt über einen Canyon fliege und laut, lauter „El Condor pasa“ brülle. Das Abenteuer kommt in Ecuador nie zu kurz. Ob auf Andenstraßen, wo gerade Muren abgegangen sind und ein 2mann hoher Felsbrocken mitten auf der Straße liegt. Oder im Regenwald  Amazoniens beim Schwimmen, ziemlich genau in der Mitte des Cuyabeno Rivers, an dessen zirka 250 Meter entfernten Ufern die Kaimane, Piranhas und die Anakondas lauern. Beim Fussball Ländermatch Ecuador gegen Bolivien im Stadion von Quito, in aufgeheizter Stimmung unter schwülem Nachmittagshimmel ohne Regen. Beim Anblick der hoch aufsteigenden Rauchfahnen der aktiven Vulkane Tungurahua und El Reventador.

Hier ist auch das unvergleichliche schöne und auf eine andere Art interessante Andenhochland. Fruchtbar bis auf 4.000 m leuchtet es im sanften Licht der Höhe in sanften Grüntönen, erdigem Braun der Ackerscholle und olivigen Berghängen, das sich nach oben hin in ein felsiges grauschwarz verdunkelt. Dort sind die steilen, sehr hohen Passstraßen und die mystischen Kraterseen im Schatten der Andenriesen und die Andenbahn, die sich von Alausi 550 Höhenmeter in nur 12 km spektakulär hinunter windet nach Sibambe.

Diese vielseitigen Eindrücke und Gefühlswelten sind eingebettet in Vulkane, aktive – wie dem El Reventador, Sangay oder Tunguraha, dem fast erloschenen schneebedeckten Riesen - dem schönsten aller Vulkane, dem Cotopaxi und dem mächtigsten und höchsten dieser Erde, dem majestätischen Chimborazo mit knapp 6.500 Meter. Und dann ist da noch das quirlige, brodelnde Quito mit seinen 2 Millionen oder mehr Menschen, das sich unkontrolliert im Andental und modern über die Abhänge des Vulkanes Pichincha hemmungslos ausdehnt. Im Kern erstrahlt nachts die unvergleichlich schöne koloniale Altstadt, ein Ausdruck der goldenen Macht und der daraus entstandenen Eleganz und Schönheit menschlichen Schaffens und der ihr zugrunde liegenden Gewalt, Lüge und Gier.

Und die anderen sympathischen Städte wie die Party- und Abenteurerstadt Banos unter dem momentan gefährlich aktiven Tungurahua in einen Kessel ohne Entkommen gebettet, das von geschäftlichem Leben überbordende Otavola mit seinem farbenprächtigen Indianermarkt, das reizvolle und zauberhaft anmutende Mindo mit seinen Schmetterlingen und Zaunkönigen, mitten im Nebelwald und das künstlerische Schmuckkästchen Cuenca, lange vergangener Herrschersitz der Inkas und die Heimat der so sehr begehrten Panamahüte.  

*Ausführliches Reiseprogramm mit Zeitangaben, Hotel- und Restaurantempfehlungen und eine Übersichtskarte von Ecuador mit den Reisezielen entnehmen Sie bitte den PDFs zum anklicken.


Beste Reisezeit

Ecuador: September, Oktober, November

Highlights der Reise



 Kontaktperson bei CORSO Reisen:
 Heinz Tschannett



"Traumurlaub im indischen Ozean"
Mauritius
"Perle der Adria"
Dubrovnik
"lebendige Traditionen authentisch erleben"
Kambodscha & Vietnam
"Perle im indischen Ozean"
Sri Lanka
Royal Enfields, Kultur und Abenteuer
Nepal
"Tradition trifft Moderne"
Hamburg
Genuss, Abendteuer & Safari
Südafrika
"ein Land der Kontraste!"
Ecuador
"Die Insel der blauen Weiten!"
Karpathos
"das Land der unbegrenzten Möglichkeiten!"
United States of America
"Safari, Kilimanjaro, Hautnah"
Tansania & Kenia
"Michael Puschmann für Sie unterwegs!"
Vietnam & Kambodscha
"Sophie Tschannett & Andrea Postiasi für Sie auf Achse!"
(T)hailand
 
© 2002-2011 CORSO Reisebürogesellschaft mbH | Hauptstraße 34 | 2340 Mödling | Österreich
Reisebüro: +43 (0)2236 25 90 0 | BusinessPowering: +43 (0)2236 42 99 0